Neuigkeiten

Hier gibt es die aktuellen Neuigkeiten rund um „Mathe im Advent”.

Dürfen wir vorstellen: unsere Reporterwichtel!

16. April 2018
Naarah ist der neugierige Kopf unseres Reporterteams. Sie ist im Wichteldorf aufgewachsen, war aber schon immer viel in der Welt unterwegs. Bleibt Naarah zu lange an einem Ort, fangen ihre Fußspitzen an zu kribbeln und sie wird ganz hibbelig. Zu viele tolle Dinge gibt es anderswo zu entdecken und zu dokumentieren.
 
Bürgermeisterin Elsbeth hat sie dieses Jahr erstmals im Auftrag des Dorfes auf Entdeckungstour entsandt. Sie soll Informationen zu den Wichteln und zur Mathematik in der Welt außerhalb des Wichteldorfes sammeln. Dafür hat sie eigens ein brandneues Mikrofon bekommen.
 
Naarahs Assistent Abraxas ist ein bisschen schüchtern. Er versteckt sich gerne hinter seiner Hutkrempe, ist aber ein sehr guter Beobachter und liebt natürlich Zahlen über alles. Er ist vor einigen Jahren durch Zufall (Schlittenpanne) im Wichteldorf gelandet und einfach geblieben. Journalist war schon als kleiner Wichtel sein Traumberuf, dementsprechend groß ist seine Vorfreude!
NaarahAbraxas

Zum Teilen dieser Nachricht, nutzen Sie bitte folgenden Link:
https://www.mathe-im-advent.de/neuigkeiten/2018-04-16/reporterwichtel_vorstellung/

Statistische Entwicklung der MiA-Teilnehmerzahlen im kurzen Überblick

11. April 2018

Statistik ist die Möglichkeit, „eine systematische Verbindung zwischen Erfahrung und Theorie herzustellen”, so Wikipedia. Das bedeutet, man kann mit Hilfe mathematischer Verfahren Aussagen über die Entwicklung von Datensätzen treffen, oder diese vergleichen. Auch wenn diese Definition stark vereinfacht ist, wollen wir es trotzdem fürs Erste dabei belassen und ein Beispiel näher betrachten. Was eignet sich besser, als die Entwicklung unserer MiA-Teilnehmerzahlen?

Das Projekt „Mathe im Advent” wurde 2008 aufgenommen, im ersten Jahr nahmen 14 000 Schüler*innen teil. Drei Jahre später hatte sich diese Zahl bereits versiebenfacht, innerhalb von zehn Jahren beinahe verzehnfacht. Ein so starkes Wachstum ist selten - und macht die Wichtel natürlich besonders stolz. 131.776 Schüler*innen haben 2017 teilgenommen! Spannend hierbei: Über den gesamten Zeitraum bleibt die Zahl weiblicher Teilnehmerinnen bei ungefähr 50%. Diese ‘hohe’ Beteiligung ist insofern interessant, als den Naturwissenschaften häufig nachgesagt wird, eine reine Männerdomäne zu sein. Nicht aber bei unseren Wichteln!

Zum Teilen dieser Nachricht, nutzen Sie bitte folgenden Link:
https://www.mathe-im-advent.de/neuigkeiten/2018-04-11/mia_teilnehmerzahlen_statistik/

Auch bei den Wichteln wird Ostern gefeiert: Mandelliebe mal anders

1. April 2018

Ostermandeln 1.0

Frodo ist begeistert. Sein Kumpel Holgar hat ihm eine Tüte “Ostermandeln” geschenkt. Umhüllt von Zartbitterschokolade und hübsch verpackt als kleine Ostereier sind sie Holgars neue Kreation. Frodo läuft schon das Wasser im Munde zusammen. Er nimmt sich aber vor, nicht alle Mandeln auf einmal zu essen. Als Ziel setzt er sich: „Ich esse jeden Tag maximal die Hälfte!“ Das schafft er nicht ganz: Am ersten Tag isst er die Hälfte und noch eine Mandel. Am zweiten isst er von den noch vorhandenen Mandeln wieder die Hälfte und noch zwei weitere. Schließlich isst er am dritten Tag von den noch übrigen Mandeln ebenfalls die Hälfte und noch drei Mandeln. Danach sind noch fünf Mandeln in der Tüte.

Wie viele Mandeln waren es ursprünglich?

a) 32
b) 54
c) 57
d) 74

Zum Teilen dieser Nachricht, nutzen Sie bitte folgenden Link:
https://www.mathe-im-advent.de/neuigkeiten/2018-04-01/ostern_2018_aufgabe/

Einblicke in die Interviews der MiA-Preisverleihung 2017

26. März 2018

Bei der diesjährigen Preisverleihung gab es kleine Interviews zum Thema Mathematik. Es wurden dabei nicht nur die Teilnehmer*innen und Gewinner*innen, sondern auch Eltern, Lehrer, Paten und Helferwichtel in die Mangel genommen. Heraus kam: Mathe ist keineswegs bei allen Lieblingsfach - außer bei dem Helferwichtel an der Eingangstür, der ist allerdings auch angehender Mathelehrer. Aber: Mathe ist schon in Ordnung. Hier kommt ein kleiner Einblick!

  • Marleen aus der siebten Klasse möchte später Schauspielerin werden. Mathe ist ok. Einen Schoko-Weihnachtskalender gibt es bei ihr nicht, Schokolade ist ja auch nur schlecht für die Zähne.
  • Eine Gruppe Mädchen aus der achten Klasse findet Mathematik mittel bis gut. Sie sind mit der Saison zufrieden, schließlich haben sie einen Hauptpreis gewonnen. Doof wäre nur, dass es 2017 nicht den gleichen Preis wie letztes Jahr gab, der wäre noch cooler gewesen. Vorsätze fürs neue Jahr? Wieder bei Mathe im Advent gewinnen.
  • Die Band mag Mathematik nicht so wirklich. Bis auf den Schlagzeuger. Der sieht Verbindungen zwischen Mathematik und Musik, so seine Bandkollegen. Natürlich wollen alle später Musiker werden, was für eine Frage. Gutverdiener, versteht sich.

Zum Teilen dieser Nachricht, nutzen Sie bitte folgenden Link:
https://www.mathe-im-advent.de/neuigkeiten/2018-03-26/interview_pv/

April 2018 ist Mathematics and Statistics Awareness Month

22. März 2018

Mathematik ist...

Vor allem eines, nämlich vielseitig! Mathematik ist Emotionen, Kulturgut und Kunst. Mathematik ist groß, wichtig und ja, Mathematik ist auch manchmal schwierig. Deswegen macht sie ja so viel Spaß! Professor Günter M. Ziegler beschreibt auf www.mathematik.de/mathematik/was-ist-mathematik, was die Mathematik als „seine” Wissenschaft und zugleich als Gemeinschaft auszeichnet. Wann gab es die ersten mathematischen Überlegungen? Welche Fragen beschäftigen die mathematische Forschung heute? Welchen Platz haben die uns noch aus der Schule bekannten „Partiellen Differenzialgleichungen“ in alledem und war der Mathelehrer in der Schule wirklich allwissend?

April 2018 ist Mathematics and Statistics Awareness Month! Einen Monat lang wird dazu aufgerufen, Lesungen, Ausstellungen, Workshops und Events zum Thema Mathematik & Statistik zu veranstalten. Neugierig geworden? Auf www.mathstatmonth.org/mathstatmonth/msamhome gibt es weitere Informationen. Reinschauen lohnt sich!

Zum Teilen dieser Nachricht, nutzen Sie bitte folgenden Link:
https://www.mathe-im-advent.de/neuigkeiten/2018-03-22/2018_mathematics_awareness_month/

10 Jahre „Mathe im Advent“ – Ein ganzes Jahr voller Geschichten aus der Mathe-Wichtel-Welt

16. März 2018

Zum 10-jährigen Jubiläum wollen wir „Mathe im Advent“ und natürlich die Mathematik von allen Seiten ganz genau beleuchten. Wir werden in den kommenden Monaten regelmäßig Inhalte, Fragen, Persönlichkeiten der Mathematik sowie Anekdoten aus 10 Jahren Mathe im Advent vorstellen. Schaut also immer mal wieder hier vorbei und folgt uns auf Facebook und Instagram!

10 Mal „Mathe statt Schokolade“: Wenn da nicht die Pfunde purzeln...

Aber hey, das könnte man eigentlich mal ausrechnen. In einem von uns gekauften Test-Adventskalender (Edelbitter) steckten hinter jedem Türchen durchschnittlich 10,42g Schokolade. Das macht bei 24 Türchen 250g Schokolade. Multipliziert man die 250g mit der Zahl 10 (10 Jahre Mathe im Advent), sind wir bei 2500g Schokolade. 100g normale Schokolade enthalten ungefähr 546 Kalorien. 546x25 ergibt 14100 Kalorien. Einem Kilogramm Körpergewicht entsprechen circa 7500 Kalorien. Das heißt: Wer von Anfang an bei Mathe im Advent mitgespielt hat, hat inzwischen knapp 2 Kilo Gewicht eingespart! Mathe im Advent, eine neue Diät-Methode? Nicht wirklich. Eine neue Methode, Mathematik schmackhaft zu machen? Ganz bestimmt! Denn Mathe ist schließlich mehr als Rechnen.

Zum Teilen dieser Nachricht, nutzen Sie bitte folgenden Link:
https://www.mathe-im-advent.de/neuigkeiten/2018-03-16/_jubilaeum_1/

Regionale Preisverleihung Südbaden - ein voller Erfolg

2. März 2018

18MatheAdvent159_klein.jpg

In Waldkirch steppte der Wichtel! Die Mensa im Gisela und Erwin Sick Bildungshaus in Waldkirch platzte am 23. Februar 2018 wortwörtlich aus allen Nähten. Vertreter*innen von 26 Schulen aus ganz Südbaden erschienen zur regionalen Preisverleihung von Mathe im Advent, um die besten Klassen und Schulen, die hohen Beteiligung in der Region und natürlich die Mathe-Wichtel zu feiern. Zur Rekordbeteiligung beigetragen hat maßgeblich die Gisela und Erwin Sick Stiftung, welche im vergangenen Jahr erstmals zusätzlich zu ihrer generellen Projektförderung die Teilnahmegebühr für die Schulen im Regierungsbezirk Freiburg übernommen hat. So konnten in der Region neben den Einzelspieler*innen auch Klassen aller Schulformen kostenlos mitspielen.

Die Gäste der Preisverleihung wurden von der Stifterin Gisela Sick persönlich begrüßt. Robert Wöstenfeld und Stephanie Schiemann, Projektleiter von „Mathe im Advent“, führten daraufhin durch die Veranstaltung. Gemeinsam mit Renate Sick-Glaser, Vorsitzende des Vorstands der Gisela und Erwin Sick Stiftung, und Professor Jürgen Werner, Mitglied des Stiftungsrats, überreichten sie den Gewinnerinnen und Gewinnern Urkunden und attraktive Preise. Durch spielerische Unterbrechungen und Musikeinlagen wurden die anderthalb Stunden zu einer abwechslungsreichen Gaudi rund um das Thema Mathematik.

Hier geht es zum Bericht der Gisela und Erwin Sick Stiftung mit allen Fotos der regionalen Preisverleihung: http://www.sick-stiftung.org/ges/mathe-tueftler-innen-ausgezeichnet/

Zum Teilen dieser Nachricht, nutzen Sie bitte folgenden Link:
https://www.mathe-im-advent.de/neuigkeiten/2018-03-02/regionale_pv_mia2017_waldkirch/

Preise werden bis Montag verschickt

24. Februar 2018

In rasender Geschwindigkeit arbeiten sich die Packwichtel die Finger wund, um alle Preis-Pakete fertig zu stellen und natürlich korrekt zu adressieren.

Bis spätestens Montag sind alle Preise auf dem Weg. Das Warten hat also ein Ende! Wir bitten um Nachsicht und danken für eure Geduld.

Zum Teilen dieser Nachricht, nutzen Sie bitte folgenden Link:
https://www.mathe-im-advent.de/neuigkeiten/2018-02-24/preise_versand/

Alle Bilder der Preisverleihung jetzt online!

30. Januar 2018

kinder_bei_der_preisverleihung_(c)_charles_yunck_fuer_mathe_im_leben_und_matheon.jpg

Liebe Wichtelfreunde,

unter folgendem Link findet ihr alle Bilder der Preisverleihung: https://photos.app.goo.gl/xOyWnNfnwDIYH1RA3

Die Fotografen Kay Herschelmann und Charles Yunck haben ganze Arbeit geleistet und wunderschöne Momente eingefangen. Vielen Dank an alle, die dabei waren, mitgespielt, geklatscht und zugehört haben!

Bilder der Veranstaltung in Hochauflösung zur Veröffentlichung in Printmedien können unter https://www.mathe-im-advent.de/kontakt/ angefragt werden. Die Liste aller Gewinner_innen sortiert nach Postleitzahl im Überblick gibt es unter www.mathe-im-advent.de/medien/gewinner

Einen herzlichen Dank auch noch einmal an die Firma CRAY, die unsere Preisverleihung finanziell unterstützt hat!

Wir freuen uns über Anmerkungen, Feedback und Rückfragen an dieselbe E-Mail-Adresse wie oben!

Euer MiA-Team

Zum Teilen dieser Nachricht, nutzen Sie bitte folgenden Link:
https://www.mathe-im-advent.de/neuigkeiten/2018-01-30/pv_bilder_gesamt/

26.01.2018: Erste Eindrücke der Mathekalender-Preisverleihung in Berlin

26. Januar 2018

So voll hat man das Audimax der TU Berlin selten gesehen. Mehr als 600 Schüler*innen, Lehrer*innen, Eltern und Sponsoren säumten die Ränge, um sich mit den Gewinner*innen der drei Mathekalender von Mathe im Advent und dem MATHEON zu freuen, oder um selbst Preise abzuräumen. Hier gibt es die ersten Eindrücke der Veranstaltung. Weitere Fotos aller Preisträger*innen werden wir Anfang der nächsten Woche hier veröffentlichen.

volles_audimax_(c)_charles_yunck_web.jpg
(hier in hoher Auflösung, Foto: Charles Yunck für Matheon/Mathe im Leben gGmbH)

„Mathe ist mehr als Rechnen” lautete 2017 das Motto, weswegen sich hinter den digitalen Türchen abwechslungsreiche Matheaufgaben mit Bezug zu verschiedensten MINT-Bereichen sowie zu lustigen Alltagssituationen versteckten – passend konzipiert für die Klassenstufen 4-6, 7-9 und 10+. Mit diesem Konzept ließen sich 2017 rund 25% mehr Teilnehmer*innen als im Vorjahr begeistern.

begeisterte_kinder_(c)_charles_yunck_web.jpg
(hier in hoher Auflösung, Foto: Charles Yunck für Matheon/Mathe im Leben gGmbH)

Bei 148 000 Konkurrent*innen tatsächlich zu gewinnen, das ist eine tolle Leistung. Auch im Klassenspiel mussten sich die Gewinner*innen gegen hunderte Schulklassen durchsetzen und als besondere Hürde zwei Zusatzaufgaben meistern. Dass sie damit etwas Besonderes geschafft haben, wissen auch die Schüler*innen der Klasse 8d der Geschwister-Scholl-Schule aus Tübingen. Sie haben dieses Jahr den 1. Preis aller 8. Klassen gewonnen!

gewinner_klasse_(c)_kay_herschelmann_web.jpg
(hier in hoher Auflösung, Foto: Kay Herschelmann für Matheon/Mathe im Leben gGmbH)

Aus ganz Deutschland. der Schweiz und auch aus einer Schule in Lettland reisten die Gäste der Preisverleihung an, geduldig wurde gewartet bis alle saßen. Das Programm? Dieses Jahr etwas unkonventionell. Die Preisvergabe welchselte sich ab mit interaktiven Spielen rund um die Mathematik. Nicht nur die Kinder, ja sogar Vertreter*innen der Förderer wagten sich auf die Bühne und meisterten die Aufgaben mit Bravour!

miactivity_(c)_kay_herschelmann_web.jpg
(hier in hoher Auflösung, Foto: Kay Herschelmann für Matheon/Mathe im Leben gGmbH)

Was bleibt uns abschließend zu sagen? Danke! Danke an alle Teilnehmer*innen für ihr Engagement und Durchhaltevermögen! Danke an alle Eltern, Lehrer*innen und Rektor*innen für ihre Unterstützung! Danke an unsere Förderer und Preisstifter, ohne die dieses tolle Projekt in seiner jetzigen Form nicht möglich wäre! Danke an die Wichtel, denen Jahr für Jahr so viel Lustiges einfällt bzw. passiert!

gruppenbild_kids_sponsoren_(c)_kay_herschelmann_web.jpg
(hier in hoher Auflösung, Foto: Kay Herschelmann für Matheon/Mathe im Leben gGmbH, Förderer von links: Wolfgang Bay, Gisela und Erwin Sick Stiftung; Daniel Klinghammer, Fujitsu; Mareike Reihs, A&O Hostel)

Danke an CRAY für die Unterstützung der Preisverleihung!

Danke für das Gelächter, das Engagement und den Spaß! Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr!

Euer MiA-Team

Zum Teilen dieser Nachricht, nutzen Sie bitte folgenden Link:
https://www.mathe-im-advent.de/neuigkeiten/2018-01-26/preisverleihung/

Einschalten angesagt! MiA in der Abendschau

16. Januar 2018
Heute Abend zwischen 17.30 und 18.00 gibt es in der Abendschau des BR einen kurzen Beitrag zu Mathe im Advent.
Wer zu dieser Zeit schon verplant ist - einfach in der Mediathek des BR vorbeischauen! (www.abendschau.de)
Ihr könnt den Beitrag ab Minute 8:35 bis 11:48 hier anschauen:
https://cdn-storage.br.de/b7/2018-01/16/a40cbf0efade11e7bca2984be109059a_C.mp4
 

Zum Teilen dieser Nachricht, nutzen Sie bitte folgenden Link:
https://www.mathe-im-advent.de/neuigkeiten/2018-01-16/br_abendschau_januar/

Die Klassen- und Schulgewinner von Mathe im Advent 2017 stehen fest

3. Januar 2018

Die Preise im Klassenspiel und in der Schulwertung sind jetzt verteilt! Ebenso ist die 2. Sonderverlosung vom 24.12. fertig ausgewertet. Die Liste mit allen feststehenden Gewinnerinnen und Gewinnern im Einzelspiel und Klassenspiel, in der Schulwertung und den Sonderverlosungen findet sich unter www.mathe-im-advent.de/verlosung/gewinner_a-z/.

Alle persönlichen Gewinne sind vorbehaltlich der erfolgreichen Prüfung der Gewinnberechtigung (=Besuch der richtigen Klassenstufe) verteilt. Alle Gewinner_innen erhalten eine E-Mail, in der beschrieben ist, wie die Prüfung durchgeführt wird.

Die große gemeinsame Preisverleihung von MiA und dem MATHEON-Kalender findet am 26.1.2018 in der Technischen Universität Berlin statt.
 

Zum Teilen dieser Nachricht, nutzen Sie bitte folgenden Link:
https://www.mathe-im-advent.de/neuigkeiten/2018-01-03/klassen_schulgewinner/

Die Gewinnerinnen und Gewinner im Einzelspiel 2017 stehen fest

29. Dezember 2017

Die Liste mit allen feststehenden Gewinnerinnen und Gewinnern findet sich unter www.mathe-im-advent.de/verlosung/gewinner_a-z/.

Die Auswertung für das Klassenspiel, die Sonderverlosung und die Schulwertung dauert noch ein wenig. Sie wird in den nächsten Tagen erfolgen und so schnell wie möglich bekanntgegeben.
 

Zum Teilen dieser Nachricht, nutzen Sie bitte folgenden Link:
https://www.mathe-im-advent.de/neuigkeiten/2017-12-29/gewinnspiel_ausgewertet/

Zusatzaufgabe am 24.12. bestimmt die Platzierung im Gewinnspiel und 2. Sonderverlosung!

22. Dezember 2017

Wir nähern uns dem großen Finale! Eine Zusatzaufgabe wird zum Schluss die endgültige Platzierung im Gewinnspiel festlegen – sowohl im Einzelspiel als auch im Klassenspiel! Diese Zusatzaufgabe muss zusätzlich zur 24. Aufgabe beantwortet werden.

Die Zusatzaufgabe ist bereits aus der 1. Sonderverlosung bekannt, die Lösungszahl für diese Runde jedoch noch nicht!

Um einen Hauptpreis im Einzelspiel gewinnen zu können, müssen unsere Teilnehmer_innen

  1. am 28. Dezember (nach Schließung der letzten Aufgaben und nach dem 2:1 Jokertausch) 24 Punkte erreicht haben und
  2. in ihrem jeweiligen Kalender mit ihrer Antwort am dichtesten an der Lösungszahl der Zusatzaufgabe liegen.

Um einen 1. Preis in der Klassenstufe gewinnen zu können, müssen unsere Teilnehmer_innen

  1. am 28. Dezember (nach Schließung der letzten Aufgaben und nach dem 2:1 Jokertausch) 24 Punkte erreicht haben und
  2. in ihrem jeweiligen Kalender mit ihrer Antwort am dichtesten an der Lösungszahl der Zusatzaufgabe liegen.

Beim Klassenspiel gewinnen die Klassen, bei denen

  1. am 28. Dezember (nach Schließung der letzten Aufgaben und nach dem 2:1 Jokertausch) mindestens 85% aller möglichen Antworten richtig abgegeben wurden (mit oder ohne Joker) und
  2. die Zusatzaufgabe im Kalender bzw. in der jeweiligen Klassenstufe am besten beantwortet wird. Dafür wird der Abstand der 5 besten Antworten der Klasse – die am dichtesten an der Lösungszahl der Zusatzaufgabe liegen – genommen und davon das arithmetische Mittel bestimmt. Der durchschnittliche Abstand zur Lösungszahl muss so klein wie möglich sein.

Gleichzeitig findet die 2. Sonderverlosung statt. In jeder der sechs Klassenstufen (4. - 9. Klasse) wird mit der 24. Aufgabe sowohl ein Einzel-Sonderpreis, als auch ein Klassen-Sonderpreis vergeben. Auch für die „Frühstarter“ der 2. und 3. Klasse und die „Spätstarter“ der 10. Klasse gibt es Einzel-Sonderpreise. Dafür muss dieselbe Zusatzaufgabe beantwortet werden.

Um in der Sonderverlosung einen Einzel-Sonderpreis gewinnen zu können, müssen unsere Teilnehmer_innen

  1. die „normale“ Aufgabe 24 ohne Joker richtig lösen und
  2. in ihrer jeweiligen Klassenstufe mit ihrer Antwort am dichtesten an der Lösungszahl der Zusatzaufgabe liegen.

Einen Klassen-Sonderpreis in der Sonderverlosung gewinnen die Klassen, bei denen

  1. mindestens 85% der Schülerinnen und Schüler die „normale“ Aufgabe 24 ohne Joker richtig lösen und
  2. die Zusatzaufgabe in der jeweiligen Klassenstufe am besten beantwortet wird. Dafür wird der Abstand der 5 besten Antworten der Klasse – die am dichtesten an der Lösungszahl der Zusatzaufgabe liegen – genommen und davon das arithmetische Mittel bestimmt. Der durchschnittliche Abstand zur Lösungszahl muss so klein wie möglich sein.

Die Zusatzaufgabe findet sich hinter Türchen Nummer 24, also bei den „normalen“ Aufgaben vom 24. Dezember. Bei Gleichstand werden die Preise jeweils ausgelost.

Die Vergabe der Mathe-Wichtel-Preise wird nicht durch die Zusatzaufgabe bestimmt. Sie werden unter denjenigen verlost, die mindestens 20 Antworten abgegeben und mindestens 13 davon richtig beantwortet haben. Es lohnt sich also, noch einmal alles zu geben!

Wir sind gespannt auf eure Antworten und wünschen schöne Weihnachtsfeiertage!

Das MiA-Team
 

Zum Teilen dieser Nachricht, nutzen Sie bitte folgenden Link:
https://www.mathe-im-advent.de/neuigkeiten/2017-12-22/sonderverlosung_2/

Aufruf: Zum 10. Jubiläum sammeln wir eure Erlebnisse mit „Mathe im Advent“!

14. Dezember 2017

Liebe Wichtelfreunde und Wichtelfreundinnen,
Liebe Teilnehmer_innen, Lehrer_innen und Familien,

Zum 10. Mal „Mathe im Advent“ – das sind stolze 240 Türchen pro Kalender, wenn sich die Pressestelle nicht verrechnet hat. Insgesamt 480 Türchen. Donnerwetter!

Zum Jubiläum haben wir einen ganz besonderen Wunsch. Wir, das MiA-Team, wissen natürlich so ziemlich alles über unser Projekt. Angefangen von der Entstehungsgeschichte des Wichteldorfes, bis hin zu den Lösungen der diesjährigen Aufgaben – uns bleibt nichts verborgen.

Was wir aber nicht wissen: Wie erlebt ihr „Mathe im Advent“? Was sind eure Eindrücke? Habt ihr eine Ecke im Klassenzimmer, in der die Fragen aushängen? Knobelt ihr am Frühstückstisch oder beim Abendbrot? Wie lange seid ihr schon dabei? Habt ihr eine WhatsApp-Gruppe, um die Aufgaben mit euren Freunden zu besprechen? Knobelt ihr lieber alleine oder im Team? Habt ihr heimlich noch einen Schoko-Adventskalender im Zimmer stehen?

IMG_6613.JPG

Postet eure Fotos, Kommentare, Videobotschaften auf Facebook, Instagram oder Twitter, und setzt den #matheimadvent ! Alternativ könnt ihr uns eure Erlebnisse auch an mystory@mathe-im-leben.de mailen. Dann können wir auf unseren Seiten über MiA2017 berichten und eure Erlebnisse veröffentlichen! Wir freuen uns wahnsinnig auf eure Geschichten!

Euer MiA-Team
 

Zum Teilen dieser Nachricht, nutzen Sie bitte folgenden Link:
https://www.mathe-im-advent.de/neuigkeiten/2017-12-14/mystory/

Grandioser Preis für 24 Punkte im Gewinnspiel: Das Geometrie-Computerspiel Engare

7. Dezember 2017

Hurra! 2017 gibt es einen spannenden Preis für alle Gewinnspielteilnehmer_innen mit 24 Punkten. Durch Einblicke in die Welt der Formen und Bewegungen fordert das Computerspiel Engare die geometrische Vorstellungskraft und Kreativität heraus. Es kombiniert Kunst und Mechanik mit Geometrie - da werden sogar die Tüftelwichtel vor Neid blass um die Nase.

Ein herzlicher Dank geht an den Entwickler des Spiels Mahdi Bahrami, welcher uns Engare großzügig zur Verfügung gestellt hat!

Ihr findet ihn bei Twitter unter folgendem Link: https://twitter.com/bahrami_

Zum Teilen dieser Nachricht, nutzen Sie bitte folgenden Link:
https://www.mathe-im-advent.de/neuigkeiten/2017-12-07/preise_24punkte/

Sonderverlosung mit Zusatzaufgabe am 6. Dezember! – Update

5. Dezember 2017

Pünktlich zum Nikolaus wird es extra-spannend. In jeder der sechs Klassenstufen (4. - 9. Klasse) wird am 6. Dezember sowohl ein Einzel-Sonderpreis, als auch ein Klassen-Sonderpreis vergeben. Auch für die „Frühstarter“ der 2. und 3. Klasse und die „Spätstarter“ der 10. Klasse gibt es Einzel-Sonderpreise. Dafür muss eine Zusatzaufgabe beantwortet werden.

Um einen Einzel-Sonderpreis gewinnen zu können, müssen unsere Teilnehmer_innen

  1. die „normale“ Aufgabe 6 ohne Joker richtig lösen und
  2. in ihrer jeweiligen Klassenstufe mit ihrer Antwort am dichtesten an der Lösungszahl der Zusatzaufgabe liegen.

Beim Klassenspiel gewinnen die Klassen, bei denen

  1. mindestens 85% der Schülerinnen und Schüler die Aufgabe 6 ohne Joker richtig lösen und
  2. die Zusatzaufgabe in der jeweiligen Klassenstufe am besten beantwortet wird. Dafür muss das arithmetische Mittel der 5 besten Antworten der Klasse am dichtesten an der Lösungszahl der Zusatzaufgabe liegen.

Die Zusatzaufgabe findet sich hinter Türchen Nummer 6, also bei den Aufgaben vom 6. Dezember. Zu gewinnen gibt es Jahreskalender „Mathematik ist schön“, Bettermarks-Gutscheine, Bücher „Die Mathe-Wichtel“ Band 1 + 2 sowie Bücher „Alles ist Zahl – Mathematik andersARTig“. Bei Gleichstand werden die Preise ausgelost.

Reinschauen lohnt sich also – wir sind gespannt auf eure Antworten und wünschen einen schönen Nikolaus!

Das MiA-Team

Update: Die Gewinner_innen stehen fest, bei ihnen muss allerdings noch die Gewinnberechtigung überprüft werden. Die Liste mit allen (vorläufigen) Gewinner_innen gibt es auf der Seite: https://www.mathe-im-advent.de/sonderverlosung/.

Zum Teilen dieser Nachricht, nutzen Sie bitte folgenden Link:
https://www.mathe-im-advent.de/neuigkeiten/2017-12-05/sonderverlosung_1/

Spiel, Geschichten und Mathematik: Ein Blick hinter die Kulissen von "Mathe im Advent"

29. November 2017

Anne Weißschädel, Redakteurin des Portals wissenschaftskommunikation.de hat MiA-Projektleiter Robert Wöstenfeld ein paar spannende Fragen gestellt. Die Antworten geben Einblick hinter die Kulissen von „Mathe im Advent“ und beantworten so manche interessante Fragen.

Warum findet unser Wettbewerb eigentlich im Advent statt? Gibt es in der Mathematik mehr als ein richtiges Ergebnis? Was ist eine 'lebensnahe Aufgabe'? Neben inhaltlichen Themen, welche die Mathematik allgemein betreffen, werden auch das Klassenspiel, der Aufbau des Projekts sowie die Fleißarbeit hinter den 24 Türchen diskutiert. Die Organisation von „Mathe im Advent“ erfordert nämlich den Kraftakt eines großen Teams - und damit meinen wir nicht das Verladen der Weihnachtsgeschenke in den Schlitten an Heiligabend.

Neugierig geworden? Schaut rein auf wissenschaftskommunikation.de

Zum Teilen dieser Nachricht, nutzen Sie bitte folgenden Link:
https://www.mathe-im-advent.de/neuigkeiten/2017-11-29/interview_wissenschaftskommunikation/

Heute in der WELT: Eine ganze Seite "Mathe im Advent"-Rästel zum Üben

28. November 2017

Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Die Vorfreude auf MiA wird heute noch größer, denn „DIE WELT“ hat in der heutigen Ausgabe eine ganze Seite voller Rätsel von „Mathe im Advent“ veröffentlicht!

Ein Revival aus alten Aufgaben und Wichtelgeschichten ist die optimale Vorbereitung für den kommenden Spielstart am 1.12.

Wir sagen: Zeitung holen, Tee kochen, Lebkuchen essen und schon einmal das Gehirn aufwärmen.

Viel Spaß dabei wünscht
Euer Team von mia_teamlogo_small.jpg !

Zum Teilen dieser Nachricht, nutzen Sie bitte folgenden Link:
https://www.mathe-im-advent.de/neuigkeiten/2017-11-28/die_welt/

Die 3Doodler stiften wieder Preise und stellen sich unseren Fragen

28. November 2017

3Doodler im Interview

Mögen unsere Förderer Mathematik? Und was haben unsere Preise mit Mathe zu tun? Wir haben einfach mal nachgefragt. Leah, 'Head of Education' bei den 3-Doodlern hatte im Interview einige spannende Antworten parat. 3Doodler hat uns in diesem Jahr 6 Super-Mega-Sets zur Verfügujng gestellt, die es in den Klassenstufen 4 bis 9 jeweils als 1. Preis zu gewinnen gibt!

MiA: Mochten Sie Mathematik in der Schule?

Leah: Ja! Schon bevor ich in die Schule gegangen bin und auch heute noch. Meiner Meinung nach ist Mathematik ein unterhaltsamer und spannender Weg, die Welt zu sehen und zu beschreiben.

MiA: Gibt es Denkmuster oder logische Verfahrensweisen, die Sie durch Mathematik erlernt haben und noch heute bei der Arbeit oder im Alltag anwenden?

Leah: Absolut. Geometrie ist eine großartige Übung für strukturiertes Denken, welches eine klare Problemlösung erlaubt. Das Aufbauen auf bekannten Variablen ist zunächst eine sichere Methode, Situationen zu analysieren. Diese kann dann auch dabei helfen, andere zu informieren und zu überzeugen.

MiA: Was macht Ihrer Meinung nach ein gutes Spielzeug für Kinder aus, vor allem in der Welt von Smartphones und Tablets?

Leah: Ich denke, das hängt von der Entwicklungsphase und den individuellen Interessen eines jeden Kindes ab. Was immer funktioniert, sind kreative Spielzeuge. Sie erlauben Kindern, ihre Fantasie und Problemlösestrategien im Spiel anzuwenden und zu entwickeln. Ich denke hier beispielsweise an Bastelsets, Knete und natürlich die 3Doodler.

MiA: Wie können die 3Doodler-Sets zu mathematischer Bildung beitragen?

Leah: Lehrer_innen geben uns das Feedback, dass die 3Doodler eine wertvolle Ergänzung zur Ausstattung des Mathematikunterrichts sind. Indem mathematische Probleme im wahrsten Sinne des Wortes greifbar werden und mehrere Lösungen zulassen, lernen die Schüler_innen schneller und merken sich die selbst erarbeiteten Strategien. Für konkrete Entwürfe von Mathestunden, die mit den 3Doodlern arbeiten, bieten sich unsere online-Stundenverlaufspläne an - ich denke hier beispielsweise an 3Doodler City oder Pentomino Puzzler.

MiA: Vielen Dank für die schönen Preise!

Zum Teilen dieser Nachricht, nutzen Sie bitte folgenden Link:
https://www.mathe-im-advent.de/neuigkeiten/2017-11-28/3doodler/

„Mathe im Advent“ in der BR-Abendschau

25. November 2017

Wir haben es wieder ins Fernsehen geschafft! Letztes Jahr berichtete „logo!“ vom ZDFtivi über 24 Tage Mathespaß, nun durfte „Mathe im Advent“ in einem Beitrag des Bayerischen Rundfunk über besondere Adventskalender nicht fehlen.

„Wir wollen nach Berlin, alle!“ sagt eine Schülerin des Münchner Luitpold-Gymnasiums, welche das zweite Jahr in Folge mit ihrer Klasse am Mathe-Adventskalender teilnimmt. Mit Durchhaltevermögen und etwas Glück schaffen sie es vielleicht zur Preisverleihung nach Berlin am 26. Januar. Neben Schokolade, Socken und Mandarinen eine willkommene Abwechslung mit Aussicht auf Spaß und spannende Preise.

Hier gibt es den Link zur Mediathek des BR.

Zum Teilen dieser Nachricht, nutzen Sie bitte folgenden Link:
https://www.mathe-im-advent.de/neuigkeiten/2017-11-25/br_abendschau/

Weitere Hauptpreise für „Mathe im Advent“ eingetroffen

20. November 2017

2. Preis, Kalender 4-6: handgefertigtes Longboard "MINI"

Im Einzelspiel der Klassen 4-6 gibt es als 2. Hauptpreis ein Longboard "MINI" aus der Serie Alley der Berliner Boardmanufaktur JES Products zu gewinnen. Die Boards von JES sind alle handgefertigt und im eigenen Profi-Team erprobt. Das Board kann mit einer eigenen Grafik bedruckt werden. Zudem bietet Jonathan Scholz, Gründer von JES, einen Workshop für den 27.1.2018 (der Samstag nach der MiA-Preisverleihung) an. Dort kann die Gewinnerin oder der Gewinner das Board selbst mitbauen!

3. Preis, Kalender 7-9: Dune Fighter

Im Einzelspiel der Klassen 7-9 gibt es als 3. Hauptpreis den Reely Dune Fighter zu gewinnen, der von RAGUA entwickelt und als Preis gestiftet wurde. Er ist extrem schnell und robust.

1. Preis, Klassenstufen 8-10: MATLAB und Simulink Student Suite

Im Einzelspiel stiftet MathWorks als 1.Preis für die Klassenstufen 8 bis 10 im Einzelpreis sowie in der Sonderkategorie der Deutschen Auslandsschulen insgesamt 10 MATLAB und Simulink Student Suites. Die Software hat viele mathematisch-interdisziplinäre Anwendungen vom Lösen von Gleichungen, Berechnen und Darstellen von Statistiken bis hin zur Simulation und Analyse dynamischer Systeme. Die Lizenzen kann von der Schulzeit bis zum Ende des Studiums genutzt werden.

Zum Teilen dieser Nachricht, nutzen Sie bitte folgenden Link:
https://www.mathe-im-advent.de/neuigkeiten/2017-11-20/weitere_hauptpreise/

Fujitsu-STYLISTIC-Tablets als Hauptpreise zu gewinnen!

15. November 2017

Für die besten Schüler_innen im Einzelspiel der Kalender 4-6 und 7-9 gibt es 2-in-1 Tablets der Serie "Stylistic R727“ zu gewinnen.

Seit 2015 unterstützt uns Fujitsu mit Hauptpreisen. In diesem Jahr stiften sie für das Einzelspiel den 1. Hauptpreis im Kalenders 4-6 sowie den 1. und 2. Hauptpreis im Kalender 7-9.

Also Mitmachen, es lohnt sich!

Zum Teilen dieser Nachricht, nutzen Sie bitte folgenden Link:
https://www.mathe-im-advent.de/neuigkeiten/2017-11-15/fujitsu_hauptpreise/

1. November 2017: Registrierungsstart bei Mathe im Advent!

1. November 2017

Während Albert in einem Affenzahn an der Weihnachtsdeko bastelt und Blomma, Kjeld und Mikell die Geschenke- Produktion perfektionieren, gilt wieder für Mathe-Fans und Mathe-Muffel: Im November registrieren, im Dezember knobeln und im Januar gewinnen. Ab dem 1.12. auf www.mathe-im-advent.de Türchen öffnen und Spaß haben. Aber halt! Mathe und Spaß? Geht denn das? Wir sagen JA und wollen es wieder mit 2 x 24 liebevoll gestalteten Aufgaben beweisen!

Jedes Jahr bieten wir zwei Online-Adventskakender für die Klassenstufen 4 bis 6 und 7 bis 9 an. Das Motto in diesem Jahr: „Mathe ist mehr als Rechnen!“

Man kann aus Spaß ohne Gewinnspielanmeldung, im ,Einzelspiel' oder auch mit der ganzen Klasse in Begleitung der Lehrer_innen im ,Klassenspiel' mitspielen. Unter den über 100.000 Teilnehmer_innen pro Jahr finden sich aber auch „Frühstarter“ der Klassenstufen 2 und 3, „Spätstarter“ der 10. Klassen sowie „Spaßspieler“ aller Altersklassen. In diesem Jahr können auch Schüler_innen und ganze Klassen der Jahrgangsstufen 7-9 aus Förderschulen und deutschen Auslandsschulen als „Spätstarter“ im Kalender 4-6 teilnehmen. Oft rätseln auch die Geschwister und Eltern mit.

Zu jeder Aufgabengeschichte gibt es eine Illustration. Damit wollen wir die Charaktere der Wichtel und die mathematische Fragestellung zum Leben erwecken und greifbar machen. Ausführliche Lösungen zu den Aufgaben erscheinen in der Regel am Folgetag. Darüber hinaus stellen wir vertiefendes Zusatzmaterial aus dem Leben, Wissenschaft und Forschung im „Blick über den Tellerrand“ bereit.

Und wozu der Aufwand? Weil wir wissen, wie hilfreich mathematische Denkweisen, Kreativität und Problemlösestrategien im späteren Leben sein können – auch wenn man gar nichts mehr mit Mathe am Hut hat. Mathematik mehr als einfach nur 1+1. Also: Mitmachen und Mathematik erleben!

Zum Teilen dieser Nachricht, nutzen Sie bitte folgenden Link:
https://www.mathe-im-advent.de/neuigkeiten/2017-11-01/registrierungsstart/

Zum Weiterdenken
und Verschenken

Mathewichtelband 1 Mathewichtelband 2