Was sind gute Problemaufgaben?

Konzept für ein Aufgabenseminar

In einem 4-stündigen Aufgabenseminar lernen Studierende das Konzept von „Mathe im Advent“ und die Qualitätskriterien für die Aufgaben des Schülerwettbewerbs kennen. Ziel ist es, Problemaufgaben strategisch analysieren zu lernen, um gute sowie weniger geeignete Aufgaben zu erkennen und eigene Aufgaben zu erstellen. Es soll Studierenden helfen, ihren Unterricht sowie Klassenarbeiten später mit hochwertigen Aufgaben anzureichern. Dies soll dazu beitragen das Lernen und die Motivation im Mathematik-Unterricht langfristig zu verändern: kompetenzorientiert arbeiten, neue Blickweisen entwickeln und Sinn stiften.

Die Inhalte und Materialien sind für didaktische Seminare, Vorlesungen, Workshops und sonstige Schulungen geeignet.

Materialien

Download als Gesamtpaket

Das Paket beinhaltet folgende einzelne Dokumente:

Konzept und Qualitätskriterien für „Mathe im Advent“-Aufgaben

Erst wird erläutert, was die Ziele von „Mathe im Advent“ sind und wie diese erreicht werden können. Die Qualitätskriterien werden anschließend zusammengefasst.

Analyse von Textaufgaben

Die Schulungsteilnehmer*innen (Studierende, Referendar*innen, Lehrer*innen...) sollen 4 Aufgaben anhand der Qualitätskriterien analysieren.

Beispielhafte Analyse von Aufgaben des „Mathe im Advent“–Teams.

6 ausgewählte Aufgaben aus dem „Mathe im Advent“-Team sollen als Beispiele für Aufgaben dienen, welche die meisten unserer Qualitätskriterien erfüllen.

Broschüre mit weiteren Informationen

„Mit Mathe im Advent eine neue Aufgabenkultur vermitteln!“

Kontaktieren Sie uns gerne! Wir stehen mit Rat, Tat und Konzept zur Seite.

  • Zum Weiterdenken
    und Verschenken

    Mathewichtelband 1
    Mathewichtelband 2
  • „Mathe im Advent“
    Wichtel-Fanshop

    Wichtel-Fanshop

Neuigkeiten

Gewinner der 2. Sonderverlosung
mehr lesen...

Mit der iOrnament App kannst du Kunst mit geometrischen Mustern erschaffen
mehr lesen...

Mit den Geobrettern macht Geometrie Spaß - ein toller Klassenpreis aus Holz
mehr lesen...

Förderer